Die 1-Minuten-Regel

 

Weil jede Minute zählt.

Mit dem neuen DTCO® 2.1 active nutzen Sie die Vorteile der unternehmerfreundlichen „1-Minuten-Regel“. Sie sparen kostbare Minuten z.B. im Verteilerverkehr, im Stau, bei der Zollabfertigung oder beim Rangieren an der Laderampe. Das sorgt für Entspannung im Betriebsablauf und macht Ihre Flotte konkurrenzfähiger.

 

Was beinhaltet die „1-Minuten-Regel“?

Gemäß der Verordnung (EU) 1266/2009 wird beim DTCO® 2.1 active eine Tachographen-Minute erst dann als Lenkzeit aufgezeichnet, wenn sie die längste Aktivität innerhalb dieser Minute ist.

 

„Die 1-Minuten-Regel ist ein Segen für die Branche.“

Michael Effinger, Chef der Spedition Effinger, berichtet aus der Praxis: „Die 1-Minuten-Regel ist ein Segen für die Branche.“ Weil man auf dem Parkplatz mal ein paar Meter rollen kann, ohne die Pause zu unterbrechen oder nach dem Abladen bedenkenlos die Rampe räumen kann, gewinnen Unternehmen wertvolle Zeit. Obwohl seine 30 Lastzüge vor allem im Fernverkehr für das Baugewerbe und die Automobilindustrie unterwegs und nicht als Regionalverkehr im Stop-and-Go-Einsatz sind, kommen schon bei ihm ordentliche Summen zusammen. Findige Rechner können diesen Gewinn wahrscheinlich in der Bilanz ausweisen, und in besonders großen Flotten lässt sich damit rein mathematisch sogar manches Fahrzeug einsparen. Soweit will Effinger zwar nicht gehen. „Doch der Zeitgewinn wirkt ungeheuer entspannend auf den gesamten Betriebsablauf.“ Es kommt wieder ein wenig mehr Spiel in die Fahrzeugdisposition. „Wir kommen nicht mehr so knapp an unsere Grenzwerte heran, müssen seltener die Luft anhalten und nicht immer mal wieder ein Auge zudrücken.“